Förderverein hilft Förderverein

Voller Bestürzen habe wir alle im vergangenen Jahr die Bilder aus dem Ahrtal betrachtet. Schier unbegreiflich war die enorme Zerstörungskraft der Flut. Entsetzlich, wie viele Menschen teils ihr gesamtes Habe, teils aber noch schlimmer gar ihr Leben gelassen haben.

Doch in dieser schweren Zeit wurden wir uns einer Sache mehr als bewusst. Auch wir in Olbernhau hatten eine schwere Flut überstanden und die darauf folgende Hilfsbereitschaft war umwerfend. Unsere Schule und unser Verein hatten 2002 eine wahnsinnige Spendenbereitschaft erlebt. Davon wollten wir einen Teil zurück geben. Dessen waren wir uns sicher.

So begann eine Emsigkeit, der Elternrat sammelte, die Schülerschaft verkaufte Kekse auf dem Markt und der Förderverein entschloss sich, die gesammelten Gelder großzügig aufzurunden.

Nun stand nur noch die Frage im Raum, wem wir unsere Gelder zur Verfügung stellen wollten. Nach kurzer Recherche hatten wir die perfekte Adresse. Der Förderverein Erdenbrink & Reinhardt am Are-Gymnasium in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Doch lassen wir den Schulleiter des Are-Gymnasiums Herrn Heribert Schieler dazu zu Wort kommen:

Ich bedanke mich ganz herzlich im Namen der ganzen Are-Schulfamilie für Ihr Engagement.

Der große Einsatz aller Helfer und Spender hilft uns hier im Ahrtal sehr die Schwierigkeiten zu meistern. Die Anteilnahme an unserem Schicksal aus dem gesamten Bundesgebiet ist unglaublich und gibt uns neuen Mut für die Zukunft.

Die Lage im Ahrtal ist immer noch sehr schwierig. Es wird zwar rund um die Uhr gearbeitet, aber die Schäden sind einfach so gigantisch, dass es noch sehr lange dauern wird, bis eine gewisse Normalität einkehren kann. Im Moment teilen wir uns das Schulgebäude mit der IGS Remagen. Diese Schule ist etwa 15 km von unserer Schule entfernt. Das macht es für die Schüler*innen zusätzlich schwierig zum Unterricht zu kommen. Üblicherweise würde man dazu die Bahn benutzen, aber leider sind die Bahnlinien incl. der dazugehörenden Brücken total zerstört. Also muss ein Busersatzverkehr eingerichtet werden. Allerdings sind auch sehr viele Straßen kaum oder nur unter großen Schwierigkeiten zu befahren.  Wir haben dann nur am Nachmittag vier Stunden Unterricht von 13:30 bis 17:30. Der Schulweg kann für manche Schüler schon bis zu 2 Stunden dauern.

Das Are-Gymnasium ist mittlerweile vollkommen entkernt und befindet sich nun im Rohbauzustand. Die gesamte Haustechnik muss vollkommen ersetzt werden, was nach derzeitigen Schätzungen wahrscheinlich eine Bauzeit von drei Jahren erfordert. Gegenwärtig wird mit Hochdruck an einer Containerschule im nahen Stadtrandgebiet gebaut. Wir hoffen, dass wir dieses Großprojekt noch vor Weihnachten beziehen können. Dann sollten wir im neuen Jahr wieder einen Alltag für unsere Schüler*innen herstellen können. Eine schwere Zeit steht uns bevor, aber wir müssen optimistisch in die Zukunft schauen. Es gibt keine Alternative dazu. Wir hoffen auf eine gute Zukunft.

Ich kann Ihnen nur im Namen der Schulgemeinschaft dafür danken, dass Sie uns nicht vergessen haben und uns helfen wollen.

Wir haben schon immer einen besonderen Förderverein zur Unterstützung von Schüler*innen in schwierigen Situationen. Hier wird es in naher Zukunft einen riesengroßen Bedarf an Unterstützungsmaßnahmen geben müssen. Deshalb bitten wir darum, Geldspenden diesem Förderverein zukommen zu lassen. 

Die Kontodaten lauten:

Förderverein Erdenbrink & Reinhardt

Heribert Schieler KSK Ahrweiler 

IBAN: DE92 5775 1310 0000 3904 68   BIC: MALADE51AHR

Die folgenden Fotos wurden uns freundlicherweise vom Are-Gymnasium zur Verfügung gestellt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s